GIN


Text: X. Heiden

 

Am 9.Sept.2016 zog meine Malihündin Gin mit 9 Wochen bei uns ein.Am Anfang ging alles gut, bis Gin nach einer Woche das erste Mal starken Durchfall hatte.

Immer mal wieder litt mein Kleine danach an Durchfall und ich bekam es langsam mit der Angst zu tun.

Nach einer Woche entschied ich dann, Gins Kot zum Tierarzt zu bringen. Gin hat nichts, was der Tierarzt einfach so sieht. Es passierte das, was sich keiner wünscht. Gin musste mit 12 Wochen für 2 Nächte in die Tierklinik und ich dachte ich verliere meinen Hund!

Da Gin zu diesem Zeitpunkt neben dem Durchfall auch noch erbrach und weder ass noch trank, sah es schlecht aus. Niemand konnte sagen, was der Hund hatte.

Gin wurde mit  Medikamenten behandelt und es ging ihr danach auch besser. Die Ursache war aber völlig unbekannt.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt war mir die Bioresonanz unbekannt. Durch meine liebe Freundin bin ich dann zur Bioresonanz-für-Hunde gekommen.

Karin nahm mich sofort für einen Expresstermin auf.

Obwohl es Gin nach der Klinik besser ging, war mir klar, dass es noch nicht fertig war.Nach der ersten Sitzung wurde mein Gefühl bestätigt.

Gin hatte viele " Schäden" welche der Tierarzt so nicht sehen kann.

Es brauchte vier Sitzungen an jeweils mindestens 2h bis Gin so fit war, dass Karin uns mit einem guten Gewissen entlassen konnte.

Karin war in dieser Zeit nicht nur während den Terminenfür mich da, einige nächtliche Notfall SMS oder Telefonate erreichten Sie immer wieder und Karin stand immer bereit. Sie hat nicht nur Gin geholfen sondern auch mir!

 Karin ist für mich nach oder besser gesagt mit dem Tierarzt meine erste Anlaufstelle, wenn ich merke das es meinen Hunden nicht gut geht!

 

Gin geht es heute gut, sie kann normal fressen und hat keinen Durchfall mehr.Dies hab ich Karin zu verdanken.

 

Ich empfehle jedem seinen Hund mal durchchecken zu lassen.


Tiergesundheit Karin Disler        +41 79 715 67 07        info@tiergesundheit-karindisler.ch